Ersttermin kostenlos

Malgruppe für Demenzbetroffene

Figur rotVon der Erkrankung Demenz betroffen zu sein, macht oft erst einmal sprachlos und hilflos. Wie wird sich mein Leben entwickeln? Wie geht es jetzt weiter? Was ist noch möglich? Die Maltherapie kann Betroffenen helfen, wieder ins Handeln zu kommen und für sich tätig zu werden. Über das künstlerische Schaffen entsteht eine Ausdrucksmöglichkeit, die unabhängig ist von der Sprache. Das gestalterische Arbeiten enthält in sich Weite und Freiheit. Emotionen dürfen sich zeigen. Man kann Werk-Spuren legen, die lange Bestand haben werden.

Ich arbeite schon seit mehreren Jahren kunsttherapeutisch mit Menschen mit Demenz. Das sorgfältige und unterstützende Begleiten liegt mir nahe. Für meine Diplomarbeit (2016) habe ich eine Studie im kleine Rahmen durchgeführt, die den positiven Effekt von Kunsttherapie auf die Gefühle von Menschen mit Demenz aufzeigt. Deshalb bin ich persönlich davon überzeugt, dass sich das künstlerische Schaffen für Menschen mit Demenz ganz besonders gut eignet. Herzlich willkommen im Malatelier in Winterthur!

 

  • Das Atelier liegt im Erdgeschoss und ist rollstuhlgängig.
  • Bei offenen Plätzen ist der Einstieg in eine Gruppe jederzeit möglich.
  • Die Gruppengrösse beträgt 3 – 7 Personen, allesamt Menschen, die von der Demenz betroffen sind.
  • Freier Zugang zu den künstlerischen Materialien Gouache-Farbe, grosse Papierbögen, Ölpastellkreiden, Ton, Sand, Kleister, etc.
  • Dauer 90 Minuten, fortlaufend wöchentlich.
  • Kosten SFr 60.- pro Termin. Darin inbegriffen sind die therapeutische Begleitung und sämtliche Materialien. 
  • Keine Termine während den Winterthurer Schulferien.
  • Ich arbeite mit den Methoden der Maltherapie und Gestaltungstherapie.

Du kommst lieber alleine? Dann melde dich für Maltherapie Einzel!

Kontaktformular